Familienwappen Becker in Kurland

Familienwappen
Becker
in Kurland

> Übersicht / Links <

Familie Becker aus Libau / Kurland

Johann George Adolph Becker

Adolph Becker , Mitau / Kurland

 

* Talsen / Kurland 07./19.2.1834, Vater: > Lorenz Friedrich B.;
Erblicher Ehrenbürger,
besuchte das > Gymnasium in Mitau / Kurland,
1851 Beamter bei der Kurländischen Gouvernementsregierung
(Ausschnitte aus der > Personalakte von 1866),
1869 Gouvernementssekretär bei der Steuerverwaltung in Mitau,
dort seit 1878 städtischer Beamter; außerdem
um 1893 Direktor der “Musikalischen Gesellschaft” in Mitau > 1 <
und seit 1895 Mitglied des Kurländischen Provinzialmuseums,
+ Mitau 27.5.1901;

oo 18.12.1860 Auguste Blankenburg,
     * Mitau 07.8.1838,
        Vater: David B.
                         (* Wainoden / Kurland 24.4.1805, Lette >2<,
                          Klavierlehrer und Organist an der lettischen
                          > Annenkirche in Mitau, + Mitau 03.1.1867);
      besuchte die Höhere St. Trinitatis-Töchterschule in Mitau,
     + Mitau 21.12.1916

Kinder: 1. Auguste Wilhelmine Henriette,
                 * Mitau 20.9.1861,
                 besuchte eine private Töchterschule in Mitau,
                 1879 Prüfung beim Pädagogischen Conseil des Gouv.-Gymnasiums,
                 danach Hauslehrerin,
                 1915-18 leitende Tätigkeit bei der deutschen Militärverw. in Mitau,
                 seit 1919 in Deutschland, Hauslehrerin in Dramburg,
                 lebte zuletzt im “Baltenheim” in Berlin-Lichterfelde,
                 + Berlin 29.8.1935

              2. Wilhelmine Johanna Elisabeth
                  (oo > Wilhelm Julius Becker, Bruder ihresVaters)

              3. Adolph Friedrich,
                  * Mitau 25.1.1865,
                  Apotheker.
                  + Mitau 15.5.1902

              4.  > Eugen

              5. Johanna Ottilie,
                  * Mitau 26.6.1870;
                  + Mitau 23.7.1870

              6.  > Carl Friedrich

              7. Johanna Helene,
                  * Mitau 05.8.1875,
                   besuchte eine Höhere Töchterschule,
                  + Hannover 19.7.1934;
                  oo Mitau 20.9.1901 Viktor von Kuhlberg
                      (1902 Stadtingenieur in Riga, + Mitau 07.4.1919 >3<)

Anm.:

>1<   Adolph Becker wurde als Direktor von der Generalversammlung der
          “ Musikalischen Gesellschaft “ (gegr. 1819) in Mitau wiedergewählt
          (Libausche Zeitung, Nr. 196,  v. 01.09.1893, S. 2).

>2<  David Blankenburg, lettischer Herkunft, Vater: Indrik. (Die Letten hatten
         damals zumeist noch keine Familiennamen, sondern nahmen diese erst später
         an, wobei sie häufig deutsch klingende Namen bevorzugten.
         Vgl. Arthur Hoheisel  und Leon Starck, Der landische Mittelstand in Kurland,
         Baltische Ahnen- und Stammtafeln, Sonderheft Nr. 16, Köln 1991, S. 10).
         David B. heiratete 1830 in die deutschbaltische Familie
Brenner ein:
         -  Johann Christoph Brenner, * um 1706, um 1747 in Kurland Waldförster,
             zuletzt Amtmann,  + Blieden / Kurland 1775; Sohn:
          - Johann Georg Brenner, * Blieden / Kurland 19.8.1749,
             um 1797 Amtmann in Schlampen / Kurland, + Siuxt / Kurland 1799; Sohn:
          - Philipp Ernst Brenner, * Siuxt 2.9.1785, Müller in Grünhof und
             Krons-Würzau / Kurland, + Mitau um 1865; Tochter:
          - Henriette Concordia Luise Brenner, * Würzau / Kurland 02.8.1814,
            + Mitau 26.12.1883; oo 1830 David
Blankenburg; Tochter:
          - Auguste (s. o.).

>3<  Die dramatischen Ereignisse, die zu seinem Tod führten, hatte Viktor v. K. in
         Tagebuchaufzeichnungen festgehalten, die als zeitgeschichtliches Dokument
         veröffentlicht wurden (in: Karl-Otto Schlau: Bolschewikenzeit in Mitau
         9. Januar - 18. Februar 1919. Wedemark-Elze 1999).

> Übersicht / Links <